Mosel Radweg

Bereits in den Südvogesen beginnt die Naturgewaltige Route der Mosel bis zum Rhein. Direkt über Luxemburg erreicht sie Deutschland und wer möchte, kann ihr auf einem gut befestigten Radweg folgen. Der Mosel Radweg zählt nämlich zu der internationalen Velo Tour Moselle und startet im schönen Städtchen Perl.
Hier beginnt der Mosel Radweg nun mit guten 250 km, die schliesslich nach Koblenz führen. Dabei hat die herrliche Radroute so einiges zu bieten, denn bereits auf der ersten Etappe führt sie direkt Endlang am Anbaugebiet der Elblingrebe vorbei. Diese ist nicht nur eine Weinspezialität, die zur südlichen Weinmosel zählt, sondern blickt auch auf eine 2000- jährige Geschichte zurück.
Der Mosel Radweg führt nun immer öfter durch kleine Winzerdörfer und herrliche Städte, in denen sich zahlreiche Kunst- oder Kulturschätze verbergen. Diese lohnen sich in jedem Fall zu entdecken, so zum Beispiel die römische Villa, die ihre Gäste in Longuich empfängt.
Auch an der Mittelmosel sollte man unbedingt die römischen Kelleranlagen besuchen, während in Kröv das moselfränkische Fachwerk auf Entdeckungslustige wartet.
Auf der letzten Etappe beginnt schliesslich die atemberaubende Region der Moselburgen. Nur einige Burgen geben von der Radroute den Blick auf ihre hohen Mauern frei. Wer etwas Zeit mitbringt, darf auch gerne vom Weg abkommen und die Burgen in den Seitentälern entdecken. Dazu gehören unter anderem die Burg Arras, die Reichsburg Cochem, Burg Metternich oder die Ehrenburg. Da in einigen Burgen regelmässig Führungen angeboten werden, lohnt es in jedem Fall, für ein paar Stunden das Fahrrad abzustellen und die Wanderschuhe anzuziehen. Der Mosel Radweg verläuft übrigens sehr schleifenreich und gibt so die wundervolle Natur entlang der Mosel in vollem Umfang frei.
In Koblenz endet schliesslich der Mosel Radweg am Deutschen Eck. Hier mündet nämlich die Mosel in den Rhein.

Auf dem Maare Moselradweg